Research Associate

Luisa Winkler forscht am Lehrstuhl für Strategische Kommunikation als Promotionsstipendiatin der Fink & Fuchs Public Relations AG. Sie arbeitet im Themenfeld der Mittelstandskommunikation. Ihre weiteren Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Unternehmenskultur, Leadership sowie Strategische Kommunikation. 

KONTAKT

Luisa Winkler, M. A.  
Research Associate
Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft 
Universität Leipzig | Burgstraße 21 | D-04109 Leipzig
Tel.: 0341 97 35064 | Fax: 0341 97 35049 | luisa.winkler@uni-leipzig.de 

SPRECHZEITEN

Sprechzeit nach indivueller Absprache. Die Anmeldung und Terminvergabe sowie die Einreichung der zu besprechenden Unterlagen erfolgt vorab via Mail.

Forschungsschwerpunkte & Themen

Unternehmenskommunikation, MittelstandskommunikationInternationale Kommunikation

Aktuelle Projekte

Mittelstandskommunikation

Rosanna Planer & Luisa Winkler
Boundary-Spanning im Wandel der Zeit. Über die Entwicklung eines integrativen Ansatzes der PR und Organisationskommunikation
Planer, R., & Winkler, L., (2016). Boundary-Spanning im Wandel der Zeit. Über die Entwicklung eines integrativen Ansatzes der PR und Organisationskommunikation. Beitrag zur 25. Jahrestagung der Fachgruppe PR / Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Hannover, November 2016.

Ansgar Zerfaß, Stephan Fink & Luisa Winkler
Mittelstandskommunikation 2016 – Studie zur Professionalisierung, Digitalisierung und Führung der Unternehmenskommunikation
Zerfaß, A., Fink, S., & Winkler, L. (2016). Mittelstandskommunikation 2016 – Studie zur Professionalisierung, Digitalisierung und Führung der Unternehmenskommunikation [SME Communication 2016 - Study on Professionalization, Digitalization and Leadership of Corporate Communications]. Leipzig, Wiesbaden: Universität Leipzig, Fink & Fuchs PR.

Kommunikation im Mittelstand wird zunehmend professioneller und digitaler. Aber es fehlen nach wie vor oft klare Kommunikations- und Digitalisierungsstrategien, übergreifende Kommunikationsziele und fachkundige Kommunikationsabteilungen. Zudem behindert die kommunikative Zurückhaltung vieler Unternehmer oft die notwendige Weiterentwicklung in Marketing und Public Relations. Dies sind einige Ergebnisse der neuen Untersuchung „Mittelstandskommunikation 2016 – Studie zur Professionalisierung, Digitalisierung und Führung der Unternehmenskommunikation“. Die Studie ist Teil einer dreijährigen Kooperation der Universität Leipzig mit der Fink & Fuchs AG (Wiesbaden), unterstützt vom Magazin pressesprecher aus dem Verlag Quadriga Media (Berlin). Insgesamt wurden im Frühjahr 2016 im Rahmen einer Online-Befragung 561 Unternehmen in Deutschland befragt, darunter 270 Entscheider aus mittelständischen Unternehmen. Die Studie illustriert den Status quo der Kommunikation in konzernunabhängigen Unternehmen mit maximal 499 Mitarbeitern und einem Umsatz von bis zu 50 Mio. Euro.

Slideshow

Ansgar Zerfass & Luisa Winkler
Corporate communication in SMEs. Unveiling an ignored field of practice
Zerfass, A. & Winkler, L. (2016). Corporate communication in SMEs. Unveiling an ignored field of practice. In P. S. Brønn, S. Romenti & A. Zerfass (Eds.), The Management Game of Communication (pp. 265-286). Bingley, UK: Emerald.

Luisa Winkler & Ansgar Zerfass
Strategy and organizational culture – Conceptualizing the interplay of key concepts in communication
Winkler, L., & Zerfass, A. (2016). Strategy and organizational culture – Conceptualizing the interplay of key concepts in communication. GLOBE: A Journal of Language, Culture and Communication, 3, 108-120.

Organizational culture and strategy have had a long and varied history in communication research. Different definitions go hand in hand at several levels to analyze their nature and impact. The cultural roots of organizations and the need for flexible strategic communication raise the question: What are the similarities between organizational culture and strategies and do both concepts influence each another?

Embedded in dynamic environments and coping with complexity, organizational culture and strategy seem to be two sides of the same coin – stability from the past and flexibility for the future. But strategies cannot be implemented by neglecting culture. Therefore, the paper’s purpose is three-fold. First, it will discuss via a literature review the resemblance between the definition of strategy and organizational culture as patterns that evolve over time. This will be applied to the CCO-principle, whereby culture and strategy are both an outcome of the four flows of communication and an influence on the constitution of the organization as well as on its identity. Finally, the paper will explain how organizational culture goes hand in hand with strategic communication and how this yields insights for science and practice.

In short, the paper will merge two important concepts of organizational communication. According to this, every strategy implementation has to consider culture – while culture implies stability and consistency, strategies require flexibility and change over time.

Volltext

Luisa Winkler
Oszillierende Strategien zwischen Adaption und Variation
Winkler, L. (2016). Oszillierende Strategien zwischen Adaption und Variation. Die Entscheidungskommunikation zum neuen Rundfunkbeitrag zwischen System und Umwelt. In S. Huck-Sandhu (Hrsg.): Interne Kommunikation im Wandel. Theoretische Konzepte und empirische Befunde (S. 143-160). Wiesbaden: Springer VS.

Die Entscheidungskommunikation zum neuen Rundfunkbeitrag zwischen System und Umwelt. Eine multimethodische Untersuchung der kommunikativen Einführung des neuen Rundfunkbeitrages anhand des Mitteldeutschen Rundfunks zur Rekonstruktion einer holistischen strategischen Unternehmenskommunikation.

Luisa Winkler, Sophia Charlotte Volk, Maria Borner & Ansgar Zerfaß
Zwischen Intention und Emergenz. Mittelstandskommunikation im Spannungsfeld kontroverser Strategieparadigmen
Winkler, L., Volk, S., Borner, M., & Zerfass, A. (2015). Zwischen Intention und Emergenz. Mittelstandskommunikation im Spannungsfeld kontroverser Strategieparadigmen. Beitrag zur Jahrestagung der Fachgruppe PR / Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Greifswald, November 2015.

Ansgar Zerfass & Luisa Winkler
Corporate communications in small and medium-sized enterprises: Unveiling a neglected field of practise
Zerfass, A., & Winkler, L. (2015). Corporate communications in small and medium-sized enterprises: Unveiling a neglected field of practise. Paper presented at the EUPRERA Annual Congress. Oslo, Norway, October 2015.

Luisa Winkler & Ansgar Zerfass
Strategy and organizational culture. Conceptualizing the interplay of key concepts in communication. Paper presented at the ICDC Conference
Winkler, L., & Zerfass, A. (2015). Strategy and organizational culture. Conceptualizing the interplay of key concepts in communication. Paper presented at the ICDC Conference. Alborg, Denmark, August 2015.

Ansgar Zerfaß, Stephan Fink & Luisa Winkler
Mittelstandskommunikation 2015. Studie zum Stellenwert und Einsatz der Unternehmenskommunikation im deutschen Mittelstand
Zerfaß, A., Fink, S., & Winkler, L. (2015). Mittelstandskommunikation 2015. Studie zum Stellenwert und Einsatz der Unternehmenskommunikation im deutschen Mittelstand [SME Communication 2015 - Study on the Value and Use of Corporate Communications in SMEs]. Leipzig: Wiesbaden, Universität Leipzig, Fink & FUchs PR. 

Die Studie „Mittelstandskommunikation 2015“ dokumentiert den fortschreitenden Professionalisierungsprozess der Kommunikationspraxis in mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Die befragten Unternehmen erkennen zunehmend die Bedeutung von Kommunikation für den Unternehmenserfolg. Dennoch ist Unternehmenskommunikation bei mehr als der Hälfte der Mittelständler noch nicht institutionalisiert, nur unzureichend mit Budgets ausgestattet und erfolgt überwiegend ohne Strategie, obwohl die Stichprobe der Studie eher Best Practices als den Durchschnitt im Mittelstand abbildet.

In dem Gemeinschaftsprojekt der Universität Leipzig und der Fink & Fuchs Public Relations AG (Wiesbaden) mit Unterstützung des Magazins pressesprecher aus dem Verlag Helios Media (Berlin) wurden Kommunikationsverantwortliche von 310 mittelständischen Unternehmen und eine Vergleichsgruppe aus 262 Großunternehmen befragt. Die Datenerhebung und Auswertung erfolgte im Rahmen eines Forschungstransferprojekts mit Masterstudentinnen der Universität Leipzig.

Die bislang größte Studie zur wenig beforschten Kommunikation im Mittelstand illustriert den Status quo der Kommunikation in Unternehmen mit maximal 499 Mitarbeitern und einem Umsatz von bis zu 50 Mio. Euro. Zudem liefert die Untersuchung einen guten Vergleich zu Großunternehmen.

Slideshow