close Layer

Value Creating Communication

Die Zukunft der Unternehmenskommunikation gestalten, ein konsistentes Profil der Profession erarbeiten, den Beitrag zur Wertschöpfung klar herausstellen - das sind die zentralen Ziele des neuen Forschungsprogramms "Value Creating Communication", das die Akademische Gesellschaft für Unternehmensführung & Kommunikation Anfang 2015 auf den Weg gebracht hat. Wissenschaftler der Universitäten Leipzig, Hohenheim, Münster und Wien sowie der Humboldt-Universität zu Berlin wollen gemeinsam mit internationalen Forschern und Kommunikationschefs führender deutscher Unternehmen wesentliche Bereiche des Kommunikationsmanagements vermessen und voranbringen.

Hinsichtlich des Umfangs und der Inhalte, der beteiligten Experten und des Budgets ist dies das bislang umfassendste Forschungsprogramm in der Disziplin Unternehmenskommunikation. Es ist auf fünf Jahre angelegt und mehrere Module unterteilt, die inhaltlich aufeinander aufbauen und zentrale Fragen für jede Kommunikationsabteilung beantworten: Wie verändern neue gesellschaftliche Rahmenbedingungen und Megatrends die Unternehmenskommunikation? Wie trägt Kommunikation zum Unternehmenserfolg bei? Wie wird Kommunikation zukünftig in Unternehmen organisiert? Und wie werden Themen erfolgreich gemanagt und kommuniziert?

Die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen und die hohe Praxisrelevanz des Forschungsprogramms ist ein Novum: Mehr als 35 Unternehmen bringen sich als Partner der Akademischen Gesellschaft in das Forschungsprojekt mit ein - eine Win-Win-Situation für beide Seiten.  Mehr Infos auf der Projektwebsite. Die Gesamtleitung liegt bei Professor Zerfaß.

Laufzeit: 2015-2020.