close Layer

International Journal of Strategic Communication (IJSC)

Ein Leitprojekt der Forschung zur strategischen Kommunikation ist das „International Journal of Strategic Communication“, das von Professor Zerfaß gemeinsam mit Prof. Kelly P. Werder Ph.D., University of South Florida, bei Routledge / Taylor & Francis in den USA herausgegeben wird.

Das wissenschaftliche Journal mit doppelt blindem Begutachtungsverfahren hat seine Stellung in der Fachwelt ausbauen können. In der renommierten Scopus-Rangliste wissenschaftlicher Fachzeitschriften belegte es 2016  einen SCImago Journal Rank (SJR) von 0,950. Das entspricht Rang 33 in der globalen Liste aller kommunikationswissenschaftlichen Journals.

Damit ist IJSC das führende Journal im Bereich Kommunikationsmanagement und Public Relations. Es folgen „Management Communication Quarterly“ (SJR 0,877; Rang 38), „Public Relations Review“ (SJR 0,799; Rang 44), „Journal of Communication Management“ (SJR 0,735; Rang 52) sowie „Corporate Communications – An International Journal“ (SJR 0,700; nicht in der Sparte Kommunikationswissenschaft aufgeführt). „Public Relations Inquiry“ wird bei Scopus nicht unter den TOP-200 gelistet.

Zum Vergleich: die insgesamt führenden kommunikationswissenschaftlichen Journals wie „New Media and Society“ oder „Public Opinion Quarterly“ haben einen SJR-Wert von rund 2,5. Die in Deutschland herausgegebene Fachzeitschrift Studies in Communication Science liegt auf Rangplatz 134 mit einem SJR von 0,228; die deutschsprachigen Fachzeitschriften „Publizistik“ und „Medien + Kommunikationswissenschaft“ finden sich nicht unter den TOP-200.

Der SJR-Wert entspricht der durchschnittlichen Zahl gewichteter Zitationen, die in einem bestimmten Jahr (hier: 2015) auf alle in den drei vorhergehenden Jahren in dem Journal publizierten Artikeln entfallen sind („weighted citations received in year X to documents published in the journal in years X-1, X-2 and X-3“). 

Das International Journal of Strategic Communication erscheint seit 2007 mit derzeit fünf Ausgaben pro Jahr. Eine Ausgabe ist üblicherweise ein „Special Issue“ zu einem Kernaspekt der Strategischen Kommunikation, zuletzt beispiels-weise zu Kommunikationskampagnen, Regierungskommunikation, Finanzkommunikation, Kommunikationsberatung etc. Die Akzeptanzquote aller zur Begutachtung eingereichte Manuskripte betrug 21,3 Prozent im Zeitraum 2013 bis 2016.

Die Herausgeber des IJSC veranstalten darüber hinaus regelmäßige akademische Konferenzen für die International Communication Association (ICA), bislang u.a. in Boston, Seattle und San Diego.

Mehr Informationen zum IJSC und aktuell dort veröffentlichten Beiträgen finden sich unter www.tandfonline.com/toc/hstc20/current.

Laufzeit: seit 2007.