close Layer

Asia-Pacific Communication Monitor (APCM)

Der Asia-Pacific Communication Monitor ist die einzige komparative Studie zu Strukturen und Trends der strategischen Kommunikation in Ostasien, Südasien, Südostasien, Australien und Neuseeland. Alle zwei Jahre werden Kommunikationsmanager in Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Agenturen befragt. An der ersten Erhebungswelle 2015/16 nahmen 1.200 Professionals aus 23 Ländern teil. Die zweite Erhebung wird 2017/18 durchgeführt.

Die Studie wurde von Professor Zerfaß initiiert, der das Projekt zusammen mit Prof. Jim Macnamara (Sydney), Prof. May O. Lwin (Singapur) und Prof. Dr. Ana Adi leitet. Beteiligt sind außerdem die führenden Forscher im Themenfeld in 12 weiteren Ländern der Region, beispielsweise in China, Japan, Südkorea, Vietnam, Thailand, Indonesien und Malaysia.

Partner sind die Asia-Pacific Association of Communication Directors (APACD), das Magazin Communication Director und die European Public Relations Education and Research Association (EUPRERA) sowie PRIME Research, ein weltweit führender Anbieter für strategische Kommunikationsanalysen.

Die Studie ist Teil der globalen Communication-Monitor-Serie, die auch den Latin American Communication Monitor und European Communication Monitor umfaßt. In jeder Erhebungswelle werden über 5,000 Kommunikationsmanager in über 80 Ländern befragt.

Die APCM-Website www.communicationmonitor.asia bietet einen Zugriff auf Ergebnisberichte, Videos und Publikationen zum Projekt.

Laufzeit: seit 2015.